Architekten, die ein gutes Design lieben, der Erfolgsschlüssel von Panespol® in Deutschland

Seit 2008 wächst das Ansehen von Panespol® in Deutschland, dank seinem Vertriebshändler WVS. Sein Geschäftsführer, Edmund Ostrowski, besitzt das Know-How und die Erfahrung, um führende Produkte in große und kleine Inneneinrichtungsprojekte zu integrieren.

In Deutschland werden unsere Produkte an Designer von Geschäften und Hotels, an Gesundheitskliniken, die Möbelindustrie, Veranstaltungshallen, und unter vielen anderen Geschäftsbereichen, an Montagefirmen für Messestände und Kongresse geliefert.

Der erfolgreichste Weg für unsere unnachahmlichen Wandverkleidungen ist kein anderer als jener über die Gestalter von Bauten und Bereichen selbst:

„Auf dem deutschen Markt leiten wir den größten Teil unserer Panespol®-Produkte über die Architekten,“ versichert er.

„Das Wesentliche für uns ist zu entscheiden, wann ein Panespol®-Produkt dazu beiträgt, ein vom Kunden gewünschtes Ambiente zu erschaffen“, fügt Ostrowski hinzu.

Mediterrane Umgebungen

Auch der Einfluß kultureller Faktoren auf die Anziehung unserer Produkte, wie die germanische Vorliebe für warme Umgebungen aus dem Süden Europas ist entscheidend.

„Gerade als wir auf der Suche nach Produkten waren, die den mediterranen Lebensstil wiedergeben, trafen wir auf Panespol®„, erklärt der Managing Director von WVS.

Dies stimmt auch mit der Tatsache überein, dass die bestverkauften Paneele der letzten acht Jahre in Deutschland aus der Produktreihe Slates (Schieferplatten) stammen: Pizarra TierraPizarra GrisSoria Arena. Und wie in allen Märkten ist die Produktreihe Bricks. auch ein Best Seller.

Ist Deutschland anders?

Wie auch alle anderen nationalen Märkte weist Deutschland seine eigenen Besonderheiten auf, deren sich Ostrowsi und WVS sehr bewußt ist.

Wie auch alle anderen nationalen Märkte weist Deutschland seine eigenen Besonderheiten auf, deren sich Ostrowsi und WVS sehr bewußt ist.

„Der Vertrieb erfolgt ausschließlich über spezialisierte Unternehmen. Wir arbeiten in Deutschland für große Unternehmen, die Mehrzahl davon aus dem internationalen Bereich.“

„Die Panespol® Lösungen werden von vielen Geschäftsketten sehr geschätzt. Die Paneele müssen mit der gesamten Dekoration harmonisieren und mit dem Rest der verwendeten Materialien und Produkte im Einklang sein,“ fügt Ostrowski hinzu.

Weniger ist mehr

Ostrowskis Kenntnisse über den regionalen Markt erlaubt es ihm, flexibel gegenüber den Veränderungen in den Marketingstrategien zu reagieren; er gibt zu, dass er viel lernt „wenn die Kunden nicht finden, was sie suchen„.

„Für mich ist es wichtig, Produkte zu entwickeln und Lösungen anzubieten. Die Schaffung neuer Produkte [siehe Panespol® LAB] hängt immer von den Ausführungszeiten und deren Anzahl ab,” meint Ostrowski.

Seiner Meinung nach sind die praktischen Aspekte genauso wichtig wie die Ästhetik. „Neben den visuellen und taktilen Eigenschaften ist auch auf die Verfügbarkeit der Materialien zu achten; wenn wir nicht unser Lager hätten, wären wir nicht in der Lage, mehr als 10% der Umsätze zu erzielen“.

Er betont dabei, dass eine große Auswahl nicht unbedingt von Vorteil sei.

„Wenn dem Kunde zuviele Ausführungen vorgelegt werden, fällt es ihm schwerer eine Entscheidung zu treffen. Hier passt der Spruch: weniger ist mehr; aber von diesem Wenigen, sollte es jedoch das Beste sein“.

Edmund Ostrowski und sein Team werden mit Panespol® auf der wichtigsten Fachmesse in Düsseldorf, Deutschland, vom 5. bis 9. März 2017 EuroShop, , anwesend sein.